KONZEPT

«Luftakrobatik am hill jam», «Die Freestyle Szene schaut nach Buochs», 
«Get ready for take-off» – Nur einige Presse-
stimmen, welche nach der 
erfolgreichen achten Ausgabe 
in den Medien kursierten.


Die optimierte 20m hohe Rampe, ein internatio
nales Teilnehmerfeld und ein 
musikalisch hochkarätiges Konzert- und Party-LineUp waren für rund 8200 Gäste Grund genug, dem Flugplatz Buochs einen Besuch abzustatten. Der Sportanlass hat sich jährlich – 
mit weiten Sprüngen – zu einem der 
ganz grossen Freestyle-Events der Schweiz gemausert. Inzwischen ist der Name Programm und die Anforderungen an die Veranstalter wachsen ständig. Aus dem Event, welcher 2009 auf einem ausgedienten Militär-Hangar als Rail-Contest stattfand, wurde zwischenzeitlich ein Bigair-Contest der besonderen Art.

Luftspektakel

Das OK hill jam darf auf einen erfolgreichen hill jam 8 zurück
blicken. Nicht weniger als 5000 Zu
schauer wollten die waghalsigen Sprünge beim Bigair-Contest sehen. 
30 Freeskier und 32 Snowboarder aus der Schweiz, Grossbritannien, Frankreich, Deutschland und sogar den USA sowie Canada reisten nach Buochs um fürs Ranking der Swiss Freeski 
Tour und Audi Snowboard Series 
zu punkten (Bei beiden Stopps ein Silber-Event).


Fette Beats

Seit Jahren setzt der hill jam neben Freestyle-Action auch auf musika
lische Höhenflüge. Da verwundert 
es kaum, dass auch beim LineUp alle Register gezogen werden. 
Zu den prominentesten Acts der letzten Jahre gehörten Delinquent Habits (USA), Chefket (DE), MIMIKS (CH), Knackeboul (CH) und Eldo
rado FM (CH). Doch auch das DJ-LineUp kann sich sehen lassen: Eskei83 (DE), Drunken Masters (DE), DJ ACEE (CH) sowie DJ Stylewarz (D) standen bereits an den Turntables der hill jam afterparty. Die Konzerte finden jeweils am Freitag als Warm-
Up statt und die zahlreichen DJs unterhalten die Masse nach dem Contest an der Afterparty am Samstag.



Side - Events
In einem – eigens für den hill jam aufgestellten – Skatepark mit 
Miniramp findet eine Best-Trick-
Session statt und bewegt die 
Skateboarder dazu, ihr Brett aus dem Winterschlaf zu holen. In der Promostreet stellen etablierte Brands und aufstrebende Jungunternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen zur Schau und locken mit Wettbewerben, Gadgets und Aktivitäten. Auch den Jüngsten wird jeweils einiges geboten: als Förderer des Freestyle-Nachwuchses betreuen wir ein Gumpischloss und eine Kinderzone mit unzähligen spannenden Spielsachen. Ein Sportanlass für die ganze Familie.

Philosophie
Trotz dem schnellen Wachstum und den sich ändernden Anforderungen verlieren wir unser Ziel niemals aus den Augen: Das Bestreben, Interesse und Begeisterung am Freestyle-Sport zu fördern und den Zugang zu Randsportarten zu ermöglichen. Inzwischen melden sich Fahrer aus der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland an. Der Fahrerzuwachs ist das Resultat der ständig verbesserten Bedingungen und des guten Rufs, den der hill jam inzwischen geniessen darf. Als offizieller Silber-Tourstopp der Swiss Freeski Tour und Audi Snowboard Series ist der Bigair Contest für Fahrer besonders attraktiv. Preisgelder und hochwertige Sachpreise – und die Präsentation des eignen Könnens vor grossem Publikum – schaffen weitere Motivationsgründe zur Teilnahme. Im letzte Jahr starteten 62 Fahrer zwischen 12 und 36 Jahren – aus sechs Nationen – in drei Kategorien. Ein Anlass für jede Altersstufe, welcher zum Staunen, Fachsimpeln, Feiern und geselligen Verweilen einlädt.

Schneefallgrenze
Um im März noch in den Genuss von Schnee bis in die Niederungen zu kommen wird ein bisschen getrickst. Das Herzstück des Events – die Rampe – wird mit rund 350 m3 Schnee aus dem nahegelegenen Engelberg bedeckt.

Kostenloser Eintritt
Der Eintritt zum Freestyle-Event hill jam war auch bei der achten Ausgabe 
kostenlos.